Darauf musst du achten! - So trägst du Schuhe ohne Schmerzen:
04.12.17
Kategorien: Hartjes Schuhe

Darauf musst du achten! - So trägst du Schuhe ohne Schmerzen:

Schuhe sind toll. Sie sehen nicht nur schön aus, sondern erleichtern uns auch das Leben. Naja, bis sie es dann plötzlich doch nicht mehr tun und uns Schmerzen bereiten. Den neben dem Design oder der Marke ist der Komfort des Schuhs mindestens genau so wichtig, wenn nicht sogar noch wichtiger. Heute möchten wir euch zeigen, warum die richtige Passform überhaupt wichtig ist und was ihr tun könnt, um Schuhe schmerzfrei zu tragen.

Ohne Passform geht nichts. In einem schmerzenden Schuh fühlt ihr euch nicht wohl, könnt schlecht oder gar nicht laufen und eure Tagesaufgaben nicht erledigen. Dabei ist dieser Schmerz weitaus schlimmer als man vielleicht zu Beginn denken mag. Schmerzen im Fuß wirken sich nämlich meistens auf den ganzen Körper aus: Das führt dann nicht nur zu Problemen am Fuß selbst, sondern auch zu Problemen am Rücken.  Und das wiederum kann zu teuren, langwierigen Behandlungen führen. Ihr merkt, Komfort ist ein sehr wichtiger Punkt wenn es um Schuhe geht. 

 

Aber was könnt ihr tun, um Schmerzen zu vermeiden? Beginnen solltet ihr bei euch selbst. Genauer genommen, bei euren Füßen. Es ist sehr wichtig zu wissen, was für eine Schuhgröße ihr habt. Viele Leute messen zu selten nach und kaufen deshalb falsche Schuhe, was zu Schmerzen führt. Lasst euch deshalb nicht von Sonderangeboten zu falschen Käufen hinreißen. Außerdem passt nicht jeder Fuß in jeden Schuh, das ist eine Tatsache, die man leider akzeptieren muss. Aber seid deshalb nicht traurig, auf der Welt gibt es so viele verschiedene Schuhe, ihr findet sicher einen, der euch gefällt. Des Weiteren solltet ihr bei Schuhen auch nicht versuchen, irgendetwas zu erzwingen. Manchmal muss man einsehen: Wenn es nicht passt, dann passt es nicht. Und wenn ihr dabei dann die Schmerzen im Hinterkopf habt, fällt Abschied nehmen auch gar nicht so schwer. Nicht zu vergessen ist, dass ihr den Schuh immer dem Anlass entsprechend auswählen solltet. Habt ihr zum Beispiel vor viel zu laufen? Dann sind gemütliche Schuhe mit einem anatomisch geformten Fußbett eure erste Wahl.

 

Der zweite Punkt den ihr beachten solltet, ist logischerweise der Schuh. Eine wichtige Sache ist zum Beispiel das Material. Manche Materialien sind ergiebiger, andere weniger. Manche Schuhe sind deshalb etwas starrer, andere nicht. Das kann dazu führen, dass manche Schuhe sich besser, andere wiederrum kaum an eure Füße anpassen. Hier könnt ihr schon vor dem Kauf einschätzen, wie sich der Schuh in Zukunft anpassen wird. Zeit ist hier auch ein wichtiges Stichwort. Bei jedem Schuh dauert es etwas, bis er sich an den Fuß anpasst und er „eingelaufen“ ist. Kleiner Tipp: Tragt beim Einlaufen dicke Socken, das dehnt den Schuh und schützt gleichzeitig eure Füße. Außerdem müssen Schuhe richtig gepflegt werden. Die Pflege verlängert dabei nicht nur das Leben eurer neuen Lieblinge, sondern kann auch euren Komfort verbessern.


Neben diesen zwei Punkten gibt es noch kleine Tipps, die wir euch mit auf den Weg geben wollen: Einlagen können manchmal sehr hilfreich sein. Sie schützen den Fuß und die Gelenke indem sie die Position der Füße und somit auch des Körpers korrigieren, stabilisieren und entlasten. Es gibt viele verschiedene Arten von Einlagen, lasst euch daher am besten bei der Auswahl beraten. Unser zweiter Tipp sind sogenannte Schuhspanner, welche man in den Schuh legt, wenn er nicht getragen wird. Dieses kleine Gerät „spannt“ den Schuh im wahrsten Sinne des Wortes und verhindert so, dass er seine angepasste Form verliert. Damit werden euch eventuell erneute Einlaufschmerzen erspart.

 

Wenn ihr also das nächste Mal merkt, dass eure Füße wehtun, schaut euch eure Schuhe an und vielleicht bemerkt ihr ja, dass etwas an den Schuhen nicht passt. Und sollte dies der Fall sein solltet ihr euch selbst den Gefallen tun und vielleicht ein neues, passendes Paar Schuhe kaufen. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch gut für eure Gesundheit.

 

hartjes-blog

 

Quelle Fotos: static.pexels.com

Kommentar schreiben

Hat dieser Artikel sie angesprochen oder haben Sie Anmerkungen?

Kommentare

HARTJES
blog@hartjes.at

Liebe Frau Weissgaenger,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Gerne geben wir Ihnen eine Übersicht zu den Schuhweiten:

Schuhweite F: für den schlanken Fuß

Schuhweite G: für den normalen Fuß

Schuhweite H: für den breiten Fuß

 

Anita Weiss-Gaenger
anita@weissgaenger.at

Freue mich immer wieder über die neuen Hartjes, meine Füße G39 aber schmal haben es schwer die richtigen Schuhe zu finden. Sagt mir bitte, was bei den "Weite" Angaben HGF etc, ist die schmalere Seite.

 

Zurück zur Übersicht