Neujahrsvorsätze und wie man sie umsetzt

Neujahrsvorsätze und wie man sie umsetzt

Neujahrsvorsätze haben wir viele – und fast jedes Jahr sind es oftmals dieselben. Das lässt darauf schließen, dass die Umsetzung nicht eingehalten wird oder sie Probleme mit sich bringt. Aber ja, wie sagt man so schön? Neues Jahr, neues Glück. Wir haben hier die häufigsten Vorsätze fürs neue Jahr gesammelt und geben ein paar gute Tipps, wie deine Umsetzung dieses Mal wirklich funktioniert.

Der wohl häufigste Neujahrsvorsatz ist, mehr Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen. Egal ob mit Freunden, Familie oder auch dem Haustier – es ist ungeheuer wichtig, so viele Momente wie nur möglich mit Menschen (oder Tieren) zu verbringen, die wir lieben. Auch wollen viele im neuen Jahr mehr Sport machen und sich gesünder ernähren. Beides ist wichtig für die Gesundheit und es ist immer besser, früh damit anzufangen. Man fühlt sich schnell viel wohler in seinem Körper. Mit dem Rauchen aufhören - jedes Jahr ein besonders beliebter Vorsatz, meistens sogar der beliebteste Neujahrsvorsatz. Der Verzicht auf die Zigarette tut ja bekanntlich nicht nur der Gesundheit, sondern auch der Geldbörse gut.

 

Quelle: unsplash.com/photos/9QTQFihyles

 

Hier unsere Tipps, für deine erfolgreiche Umsetzung von Neujahrsvorsätzen

 

Suche dir jemanden, der denselben Vorsatz hat

Geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid. Kennst du vielleicht jemanden, der dieselben Neujahrsvorsätze hat wie du? Perfekt! Denn zu zweit oder vielleicht sogar in einer Gruppe fällt die Umsetzung leichter. Man fühlt sich nicht allein gelassen und kann sich mit den anderen über die aufkommenden Probleme und Zweifel austauschen. Außerdem könnt ihr euch gegenseitig an schlechten Tagen motivieren und Lob austeilen.

 

Erzähle allen von deinen Vorsätzen

 

Das klingt doch simpel oder? Vielleicht fragst du dich jetzt vermutlich, was das denn bringen könnte. Aber je mehr Menschen von deinen Vorsätzen wissen, desto größer ist auch der Druck, dieses an das Umfeld abgegebene Versprechen wirklich einzuhalten. Die Menschen um dich herum werden dich jedes Mal, wenn du kurz davor bist, deinen Vorsatz zu brechen, dich daran erinnern und im Idealfall unterstützen und versuchen, davon abzubringen.

 

Belohne dich für deine Schritte

 

Setze dir immer wieder kleine Meilensteine für das Durchhalten des Vorsatzes und belohne dich. Diese Motivation kann wirklich viel bewirken. Die Belohnung muss dabei auch nichts Großes sein. Der Sinn dahinter ist nur, dass dich die Belohnung auch in Momenten, in denen du den Vorsatz aufgeben willst, weiterhin motiviert weiterzumachen.

 

Quelle: unsplash.com/photos/C7h_31Lz16Y

 

Setze dir Ziele

 

Ein Vorsatz ist immer eher etwas Unverbindliches, ein Vorhaben oder auch ein Wunsch. Du nimmst dir beispielsweise vor, ein paar Kilos abzunehmen. Aber wie viel sind denn ein „paar“ Kilos und bis wann möchtest du diese Kilos loswerden? Genau das ist der große Unterschied zwischen Vorsatz und Ziel. Ein Vorsatz ist etwas, was man gerne hätte. Aber erst mit einem Ziel legst du fest, was genau bis wann erreicht werden soll - und das am besten schriftlich.

Kommentar schreiben

Hat dieser Artikel sie angesprochen oder haben Sie Anmerkungen?

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel!

Zurück zur Übersicht