Vorweihnachtszeit

Vorweihnachtszeit

November ist genau die richtige Zeit um mit Weihnachtsvorbereitungen zu beginnen. Nicht ein bisschen früh? Nein! Jedes Jahr denken wir, diese Weihnacht fange ich mal früher mit dem Shopping an und jedes Mal rennen wir trotzdem wenige Tage vor Heiligabend noch durch die überfüllten Straßen der Innenstadt. Damit du dieses Jahr die Vorweihnachtszeit auch genießen kannst haben wir einige Tipps, wie du nicht in Stress und Panik verfällst.

 

Verlasst euch nicht auf die Post! 

 

Je näher Weihnachten rückt, desto voller werden die Gehwege und die Geschäfte in der Stadt, sich bei der Kälte und Regen durch zu kämpfen ist für niemanden angenehm. Versteh uns nicht falsch, wir lieben shoppen gehen aber beim Geschenkekauf ist das Internet dein bester Freund! Hier bekommst du wirklich alles von überall und musst dafür noch nicht mal aus dem Bett aufstehen.

 

 Quelle: unsplash.com/photos/N1xA36Y3-8M

 

Trotzdem solltest du darauf achten früh genug zu bestellen! In der Weihnachtszeit sind Lieferungen am nächsten Tag oder den nächsten drei Tagen wirklich überaus optimistisch, die Post ist zu dieser Zeit komplett ausgelastet und wenn ihr euer Geschenk pünktlich überreichen wollt, plant eine längere Lieferungszeit ein.

Wenn du doch lieber die lokalen Geschäfte unterstützen möchtest überlege dir davor was genau du kaufen möchtest und in welchem Laden du es findest. Informiere dich über Verkaufsoffene Sonntage oder andere Schnäppchen Tage wie „Black Friday“ oder „Cyber Monday“.

 

Verteile Aufgaben!

 

Neben dem Geschenkekauf gibt es auch noch die ganzen Einladungen, Weihnachtsfeiern und die Planung für das große Weihnachtsdinner. Ihr seid nicht allein, gebt Aufgaben ab! Die Familie kann beim Einkauf und der Zubereitung für das Festmahl helfen. Die Kinder können den Baum schmücken und auch ihre Geschenke für Oma und Opa selber basteln.

Habe deine Termine im Blick! Wenn du einen Überblick über alle Einladungen und Feiern hast kannst du besser planen. Und auch wenn es verlockend ist, du musst nicht auf jeder Party tanzen, es ist kein Beinbruch eine Einladung auszuschlagen. Wenn du deinen Freundeskreis einlädst, lass die Gäste das Essen mitbringen anstatt alles allein zu machen. Oder trefft euch ganz einfach auf dem nächsten Weihnachtsmarkt, so muss niemand etwas organisieren und ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist ohnehin Pflicht.

 

Sind Geschenke wirklich nötig?

 

Jedes Jahr verfallen wir in Stress, weil uns immer wieder Freunde oder Bekannte einfallen, für die wir unbedingt auch noch ein Geschenk brauchen. Das geht nicht nur an die Nerven sondern auch ans Geld. Wie wäre es in diesem Jahr im Freundes- oder Familienkreis nur zu wichteln? Ein Wichtelgeschenk braucht keine wochenlange Planung und kann für wenig Geld ersteigert werden. Ihr solltet dieses Vorhaben aber im Voraus besprechen, nicht, dass es enttäuschte Gesichter gibt. 

 

 Quelle: unsplash.com/photos/MCm43tSNVhY

 

Mache nur worauf du Lust hast!

 

Wenn du in diesem Jahr keine Lust hast Plätzchen zu backen, dann mache es auch nicht. Wenn du keine Lust auf ein aufwendiges Menü hast, dann koche etwas einfacheres. Lass dich nicht von äußeren Einflüssen drängen, denn das wichtigste ist, dass du die Weihnachtszeit genießen kannst und dass DU glücklich bist!

 

Wirklich wichtig ist doch das Beisammensein und ein harmonisches Fest. 

 

 

 

Kommentar schreiben

Hat dieser Artikel sie angesprochen oder haben Sie Anmerkungen?

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel!

Zurück zur Übersicht